Erfahre, wie ich meine Leidenschaft entdeckte

Du möchtest wissen, wie ich meine Leidenschaft im Bereich Webdesign gefunden habe und warum ich dir heute Tipps und Wissen zu dem Thema vermitteln kann? 

Hier erhältst du einen kleinen Einblick in meine Reise.

Start meiner beruflichen Reise

Angefangen mit einer klassischen BWL-Lehre und mehrjähriger Festanstellung in verschiedenen Unternehmen, bin ich früh zu der Erkenntnis gekommen, dass mich mein 9-to-5-Job definitiv nicht erfüllt. Zu wenig Flexibilität, starre Strukturen, Büropolitik, unmotivierte Kolleg*innen uvm. waren meine Gründe für eine Neuorientierung.

Seit meiner Jugend habe ich eine enorme Faszination für Literatur und Journalismus. 50 Bücher pro Jahr waren, und sind tatsächlich keine Seltenheit. Angetrieben und inspiriert von meinen Jugendhelden Hunter S. Thompson, Anthony Bourdain und Ernest Hemingway (rückblickend wohl nicht der beste Umgang für einen pubertierenden Jugendlichen – aber hey 🙂 ) habe ich mich vor einigen Jahren also nochmal für ein Studium im Bereich Online-Journalismus entschieden und bin von einem kleinen Dorf im Süden Deutschlands nach Köln gezogen.

Vom Journalismus zu Webdesign

Um mir mein Studium und mein Leben in Köln finanzieren zu können, habe ich nebenher sehr viel gearbeitet. Relativ schnell bin ich in die Startup-Szene eingetaucht und habe angefangen, als Freelancer für verschiedene Magazine und Startups in Köln und Berlin zu arbeiten. Hauptsächlich als Redakteur, aber da das Startup-Leben sehr schnell und direkt ist, musste ich auch mal ein paar kleine Landingpages oder Online-Reportagen erstellen. So kam ich das erste Mal mit dem Thema Webdesign in Kontakt und nach anfänglichen Schwierigkeiten und schlaflosen Nächten, habe ich es lieben gelernt und meine absolute Leidenschaft darin gefunden. Direkt nach meinem Abschluss habe ich meinen vollen Fokus auf Webdesign gesetzt und so kam es, dass ich nun seit einigen Jahren als selbständiger Webdesigner tätig bin.

Mein Weg zum Webdesign

N

Klassischer BWL-Weg mit anschließender, mehrjähriger Festanstellung

N

Neuorientierung mit Studium Online-Journalismus

N

Background in BWL, Design und Journalismus

N

Entwicklung von über 60 Websites für Kunden

N

Kontakte und Insights aus verschiedenen Branchen

N

Lebenslanger Lerner und stets auf dem Laufenden

N

Leidenschaft für alles was ich anpacke

Das Hindernis ist der Weg

Wie du oben gelesen hast, habe ich auf meiner beruflichen Reise einige Zwischenstopps einlegen und viele Umwege gehen müssen, bis ich meine Leidenschaft im Bereich Webdesign gefunden habe. Auch wenn sich das „unterwegs“ oftmals etwas unsicher angefühlt hat, bin ich rückblickend extrem dankbar für die Herausforderungen.

Mein Background im Bereich BWL und Journalismus sowie die gemachten Erfahrungen auf diesem Weg kommen mir heute als selbständiger Webdesigner enorm zugute – und natürlich auch meinen Kunden. Oftmals kann man die Punkte erst verbinden, wenn man in den Rückspiegel schaut. Während der Reise muss man sich einfach darauf verlassen, dass sich all der Aufwand und das „Suchen“ irgendwann auszahlt – und es wird sich auszahlen. Daher liebe ich Herausforderungen.

Free Spirit

Ich würde mich selbst als Freigeist beschreiben, als jemand, der unheimlich klar und frei im Denken ist und keine Angst hat, seiner inneren Stimme zu folgen.

Ich lebe sehr minimalistisch, fokussiere mich immer auf das Positive in Situationen und bemesse materiellem Besitz und Statussymbolen wenig Wert bei. Momente, Freundschaften, Abenteuer und Herausforderungen sollen mein Leben prägen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass Positivität, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft praktikable Eigenschaften sind, um sich privat wie auch beruflich zu verwirklichen.